Türkisches Generalkonsulat München

Mitteilungen des Türkischen Aussenministeriums

Antwort Des Sprechers Vom Ministerium Für Auswärtige Angelegenheiten, Herrn Tanju Bilgiç Auf Eine Frage Bezüglich Der Langzeitigen Gefährlichen Bereiche In Der Ägäis , 03.03.2015

FA-7, 3. März 2015

Das Thema der Langzeitigen Gefährlichen Bereiche in der Ägäis, die sowohl von Griechenland als auch der Türkei ernannt worden sind, sind seit längerem auf der Tagesordnung. Im vergangenen Jahr wurde seitens der Türkei vorgeschlagen, diese Bereiche gegenseitig zu widerrufen. Jedoch haben wir bis heute keine positive Antwort von der griechischen Seite auf unseren Vorschlag erhalten. Wir wünschen eine baldige Lösung bezüglich dieses Problems im Rahmen der vertrauensbildenden Maßnahmengespräche zwischen der Türkei und Griechenland. Mit diesem Zweck wird der letzte als gefährlich ernannte Bereich, das aus Versehen mit falschen Koordinaten verkündigt wurde widerrufen und es wird unserseits auch bis zu einer bestimmten Zeit kein neuer gefährlicher Bereich angekündigt. Auf der anderen Seite, wird hierbei unsere Haltung basierend auf dem Prinzip der Gegenseitigkeit beibehalten.

Bei dieser Gelegenheit bekräftigen wir noch einmal unseren Aufruf an die neu gegründete griechische Regierung, sich den bestehenden Problemen zwischen unseren Ländern, in konstruktiver Weise und durch die Nutzung der bereits bestehenden diplomatischen Kanäle des Dialogs zu nähern.