Türkisches Generalkonsulat München

Mitteilungen des Türkischen Aussenministeriums

Pressemitteilung In Bezug Auf Die Entschließung Des Parlaments Von Luxemburg, Welches Die Ereignisse Von 1915 Als Völkermord Anerkennt Hat , 07.05.2015

Nr.: 144, 7. Mai 2015

Wir verurteilen diese unfaire Entscheidung des luxemburgischen Parlaments, welches die historischen Fakten und das Gesetz verzerrt und lehnen diese ab.

Der Beschluss zeigt, dass das luxemburgische Parlament, die UN-Konvention von 1948, auf die er sich bezieht, nicht richtig verstanden und dass sie den gleichen Fehler begangen hat, wie einige Parlamente, die sie als Vorbild nimmt. Wenn Parlamente die Position der internationalen Gerichte einnehmen und versuchen, Urteile hinsichtlich solcher schweren Straftaten wie Völkermord auszusprechen, so ist dies eine Ausnutzung der Geschichte und Gesetze.

Die Türkei wird auch weiterhin die schmerzhaften Seiten ihrer gemeinsamen Geschichte mit den Armeniern, in würdiger Weise und in gegenseitiger Achtung gedenken.

Unsere Ansichten bezüglich dieses Themas haben wir dem Botschafter von Luxemburg in Ankara bereits mitgeteilt.

Auch S.E. Levent Sahinkaya, Botschafter der Türkei in Luxemburg wurde für notwendige Konsultationen nach Ankara gerufen.