Türkisches Generalkonsulat München

Mitteilungen des Türkischen Aussenministeriums

Pressemitteilung Bezüglich Der Jüngsten Entwicklungen In Libyen , 20.09.2015

Nr.: 260, 20. September 2015

Wir verurteilen die Luftangriffe gestern (am 19. September), welche in Benghazi und seiner Umgebung durchgeführt worden sind. Es ist offensichtlich, dass solche Aktionen der Erzielung eines positiven Ergebnisses des libyschen politischen Dialogprozesses, welches im Januar 2015 unter der Vermittlung der VN begonnen hat und sich nun in der letzten Phase befindet, schlecht beeinflussen wird.

Wir bekräftigen unseren Aufruf an alle libyschen Parteien, in der gegenwärtigen Runde der Gespräche in der Stadt von Marokko , in Skhirat, sich über eine Versöhnung zu einigen und ohne Verzögerung die "politische Einigung" und ihre Anhänge über die sie schon seit längerem verhandeln, zu unterzeichnen. Wir freuen uns auf eine baldige Einrichtung einer Regierung der nationalen Aussöhnung unter gegenseitigem Kompromiss.

Wir glauben daran, dass bei dieser letzten Phase des Prozesses alle Parteien ihr Möglichstes tun, um nicht zurück in eine Konfliktsituation zu geraten und rufen alle Seiten auf, für die Zukunft von Libyen mit Verantwortung und gesundem Menschenverstand zu handeln.

In diesem Zusammenhang hoffen wir, dass das brüderliche Volk Libyens so bald wie möglich Frieden, Stabilität und Wohlstand erlanget, für die sie vieles opfern mussten und welches sie seit Jahren schon mit Sehnsucht erwarten.