Türkisches Generalkonsulat München

Mitteilungen des Türkischen Aussenministeriums

Pressemitteilung In Bezug Auf Den Selbstmordanschlag In Nigeria , 11.02.2016

Nr.: 40, 11. Februar 2016

Wir haben mit großer Trauer erfahren, dass im Bundesstaat Borno von Nigeria, am Dienstag morgen vom 9. Februar 2016 in einem Flüchtlingslager zwei Selbstmordanschläge ausgeübt wurden, wobei nach letzten Angaben mehr als 70 Menschen ums Leben und 78 Menschen verletzt wurden.

Wir verurteilen diese grausamen Angriffe aufs Schärfste und sprechen dem befreundeten und brüderlichen Volk und dem Staat von Nigeria unser aufrichtiges Beileid aus und wünschen eine baldige Genesung der Verletzten.

Wir glauben, dass das Volk von Nigeria in Einheit und Solidarität den Terrorismus überwinden werden und hoffen, dass die Gewaltwelle in Nigeria unverzüglich zu einem Ende kommen wird.

Dieser Angriff, der kurz nach dem großen Angriff vom 31. Januar ausgeübt wurde, zeigt die Bedeutung, dass gegen Terror mit Entschlossenheit gekämpft werden muss.

Als ein Land, das gegen Terror kämpft, wird die Türkei in Zusammenarbeit mit der internationalen Gesellschaft bei der wirksamen Bekämpfung vom Terror weiterhin neben dem nigerianischen Staat und seinem Volk stehen.