Türkisches Generalkonsulat München

Mitteilungen des Türkischen Aussenministeriums

Pressemitteilung In Bezug Auf Die Terroranschläge, Die Am Flughafen Von Brüssel Und Gegen Eine Metro-station Ausgeübt Wurden , 22.03.2016

Nr.: 71, 22. März 2016

Wir verurteilen aufs Schärfste die unmenschlichen Terroranschläge, die heute (22. März) am Brüssel-Zaventem Flughafen und gegen die Metro-Station Maelbeek ausgeübt wurden, wobei viele unschuldige Menschen das Leben verloren haben und verletzt wurden. Diese erbärmlichen Angriffe, die in Brüssel also im Herzen von Europa ausgeübt wurden, haben sich erneut die ziviliserte Welt und die globalen Werte zum Ziel gemacht.

Die Türkei, die vor kurzem durch die Gräueltaten des Terrors erschüttert wurde, teilt die Leiden des befreundeten Volks von Belgien zutiefst im Herzen mit. Wir vermitteln tief berührt unser Beileid an die Familienmitglieder der Verstorbenen, der Regierung von Belgien und an das belgische Volk und wünschen den Verletzten eine baldige Genesung; wiederholen noch einmal das wir bereit sind unseren Verbündeten Belgien auf alle Art und Weise zu unterstützen.

Die Türkei, die gegen mehrere Terrororganisationen wie ISIS, PKK und DHKP-C kämpft wird gegen alle Formen von Mentalität, die sich von Terror und Gewaltkultur ernähren, seine Solidarität mit der internationalen Gemeinschaft und mit seinen Verbündeten entschlossen fortsetzen.