Türkisches Generalkonsulat München

Mitteilungen des Türkischen Aussenministeriums

Nr.: 102, 4. April 2017, Pressemitteilung In Bezug Auf Den Giftgasangriff, Der Von Dem Syrischen Regime In Chan Scheichun In Der Syrischen Provinz İdlib Verübt Wurde. , 05.04.2017

Wir verurteilen die Angriffe auf das Schärfste, die heute (4. April) von den Bestandteilen des syrischen Regimes in Chan Scheichun in der syrischen Provinz İdlib verübt wurden. Bei den Angriffen sind viele unschuldigen Menschen, darunter auch Kinder, ums Leben gekommen.

Die Bilder und Informationen aus Chan Scheichun weisen darauf hin, dass das syrische Regime die Chemiewaffen weiterhin einsetzt, was die offenbare Verletzung der Resolutionen 2118 und 2209 des UN-Sicherheitsrates darstellt. Wir appellieren an die internationale Gemeinschaft, gegenüber diesen Angriffen ihre Reaktion zu zeigen und wir erwarten von den internationalen Organisationen vor allem von der Organisation für das Verbot chemischer Waffen, diese und jene Angriffe, die sich auch in der nahen Vergangenheit ereigneten, unverzüglich zu ermitteln.

Wir rufen die Seiten, die die Einwirkung auf dem syrischen Regime haben, dazu auf, ihre Verantwortungen zu erfüllen, um die erbarmungslosen Angriffe, die die Vereinbarung auf einer Waffenruhe für Syrien schwer verletzen und vollkommen auf die Zivilisten abzielen, ohne Verzug zu stoppen.