Türkisches Generalkonsulat München

Informationen

Informationen über das Bundesland Bayern, 24.02.2016, 21.03.2016

 

  1. ALLGEMEİN

Bayern ist mit einer Fläche von 70.549 km2 in Hinblick auf die Gesamtfläche der Bundesrepublik Deutschland das größte Bundesland und mit einer Gesamteinwohnerzahl von 12,7 Millionen nach Nordrhein-Westphalen das zweitgrößte Bundesland in Bezug auf die Bevölkerung.

 

   Laut der offiziellen Statistiken des Bundeslandes Bayern beträgt die Zahl der  ausländischen Mitbürger 1.077.199, darunter bilden die türkischen Mitbürger die größte Gruppe. Die bayerische Bevölkerung besteht aus 52,1% Katholiken, 19,4% Protestanten und 28,5% andern Religionen/Konfessionslosen.



  1. VERWALTUNGSSTRUKTUREN

Die bayerische Staatsführung besteht aus einer dreistufigen Struktur. An oberster Stelle stehen der Ministerpräsident, die Staatsminister und Staatssekretäre, an mittlerer Stelle stehen die Landesregierungen und an dritter Stelle die Stadtverwaltungen, Gemeinden und Kommunen.

 

  1. POLİTİSCHE STRUKTUREN

Der bayerische Landtag wird alle fünf Jahre gewählt und besteht aus 180 Abgeordneten. Laut Grundgesetz wird die Landesregierung für fünf Jahre gewählt und besteht aus dem Ministerpräsidenten, den Staatsministern und den Staatssekretären.

 Bei der letzten bayerischen Landtagswahl vom 15. September 2013 erlangte die CSU die Mehrheit mit 47,7% und gründete die Landesregierung alleine. Der Ministerpräsident ist CSU Vorsitzender Horst Seehofer.

 

  1. DİE BAYERİSCHE WİRTSCHAFT

Bayern, die treibende Kraft der deutschen Wirtschaft, ist gleichzeitig eine der wichtigsten Arbeits- und Wirtschaftszentren der Welt. Die bayerische Wirtschaft ist größer als die wirtschaftliche Kapazität von 21 Ländern der Europäischen Union.

 Zwischen den Jahren 2011-2035 wird geschätzt, dass Bayern mit einem durchschnittlichen Jahreswachstum von 1,2% das in Deutschland am schnellsten wachsende Bundesland und jenes mit der stärksten wirtschaftlichen Kapazität sein wird, gefolgt von Bremen und Baden-Württemberg.

 

Bayern ist bundesweit das Land mit der stärksten Wettbewerbsfähigkeit und auf der anderen Seite mit der geringsten Arbeitslosenrate.

Der Dienstleistungsbetrieb, der in der bayerischen Wirtschaft mit 69% den wichtigsten Teil des Sektors ausmacht, ist gefolgt von der Industrieproduktion, die zu 30% aus der Automobilindustrie besteht. 9 von 10 neu gegründeten Betrieben arbeiten im Dienstleistungsbereich. Sie sind die wichtigsten Komponenten von Bankbetrieben und des Tourismussektors. Obwohl es das größte landwirtschaftliche Gebiet Deutschlands ausmacht, beträgt die Landwirtschaft in der bayerischen Wirtschaft nur 1%.

Bayern befindet sich auf dem Gebiet der gehobenen Technik unter 10 der wichtigsten Zentren der Welt. Die bayerische Regierung zweigt etwa 3% des Bruttoinlandsproduktes für die Investition für Forschung und Entwicklung im Bereich der hohen Technologie ab. Hierbei wird großen Wert gelegt auf hoch entwickelte technische Gebiete wie IT, Kommunikation, Bio-Technologie, künstliche Intelligenz, Maschinenbau, genetische Konstruktionen und Entwicklungen neuer Materialien, Luftfahrt und Elektronik. In ganz Bayern befinden sich 1500 fremde High-Tech Firmen.

In Bayern, besser gesagt in München und Nürnberg, befinden sich neben den internationalen Flughäfen zusätzlich Verkehrsflughäfen in großer Anzahl. Der Flughafen München wurde durch die Lufthansa zum Zentrum erkoren.

 

Bayern ist auch führend auf dem Gebiet der  Handelsmessen und Ausstellungen, bei denen Händler und Käufer zusammengebracht werden. Allen voran München und Nürnberg, werden in vielen Städten neue Messegelände errichtet. Beispielsweise werden allein in München jährlich etwa 40 internationale große Wirtschaftsmessen und Ausstellungen organisiert.