Türkisches Generalkonsulat München

Mitteilungen des Türkischen Aussenministeriums

Antwort Vom Sprecher Des Außenministeriums Tanju Bilgiç Bezüglich Eine Frage Über Den Transfer Von Irakischen Migranten Nach Krr, Die Bei Dem Zwischenfall In Der Ägäis Verstarben Oder Verletzt Wurden , 25.01.2016

FA-2, 25. Januar 2016

In der Ägäis wurden am 21. Januar 2016 23 Irakis und 2 Syrer von der Küstenwache gerettet, nachdem das Boot der illegalen Migranten im Meer versank. Allerdings haben bedauerlicherweise 13 Migranten bei dem Zwischenfall ihr Leben verloren.

Auf Antrag von KRR werden die Arbeiten für einen schnellen Transport der Verstorbenen fortgesetzt und der Prozess wird vervollständigt.

Außerdem wird der Transfer von denjenigen geretteten Migranten, die in ihre Heimatländer zurückkehren möchten, so schnell wie möglich gewährleistet.

In dieser Hinsicht werden alle Arten von Unterstützung und Hilfe an KRR zur Verfügung gestellt.